info 

Die Galerie Profil Weimar wurde 1990 von Brigitte Krusche und Elke Gatz-Hengst am Standort Schlossgasse 6 gegründet. Aus der ursprünglichen Vergolder- und Einrahmungswerkstatt des Großvaters und Vaters von Brigitte Krusche wurde in der Partnerschaft mit Elke Gatz-Hengst in den nächsten 18 Jahren daraus ein wichtiger Standort für zeitgenössische Künstler mit reger Ausstellungs- und Vermittlungstätigkeit entwickelt. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Künstlergeneration, die in den Jahren 1946 bis 1951 durch ihr Studium an der Staatlichen Hochschule für Baukunst und Bildende Künste, dem sogenannten "Nachbauhaus" (heutige Bauhaus Universität Weimar), geprägt wurden. Darüber hinaus entstand mit Künstlern der jüngeren und jungen Generation ein Galerieprogramm, das sich in Malerei, Grafik und Skulptur den Grenzbereichen von Gegenständlichkeit und Abstraktion annähert.

Seit 2008 wird die Galerie von Elke Gatz-Hengst am neuen Standtort in der Geleitstrasse betrieben. 2018 zog die Galerie noch einmal um, in das neue Domizil in der Geleitstrasse 11.

Galerie Profil Weimar Aussenansicht
Galerie Profil Weimar Aussenansicht

in der Altstadt von Weimar, zwischen Goetheplatz und Herderkirche

press to zoom
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht

Galerie Profil Weimar Innenansicht

press to zoom
Galerie Profil Weimar Aussenansicht
Galerie Profil Weimar Aussenansicht

in der Altstadt von Weimar, zwischen Goetheplatz und Herderkirche

press to zoom
1/2

Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen

 Johann Wolfgang von Goethe

Neuigkeiten abonnieren

Herzlichen Glückwunsch! Sie sind angemeldet.