Kurzbiografie


1942 in Geringswalde geboren. 1962-67 Studium an der Hochschule für Grafik un Buchkunst Leipzig

1969-72 Aspirantur an der HGB Leipzig

1973-80 Honorartätigkeit an der HGB Leipzig

1989 Übernahme der künstlerischen Leitung der Werkstatt für Lithografie

1992 Professur für Freie Grafik an der HGB Leipzig

1994-97 Dekan des FB Malerei/Grafik an der HGB

2003 Leitung der Fachklasse für Freie Grafik an der HGB

2007 Emeritierung


Auszeichnungen (Auswahl):

1976 Preis Intergrafik Berlin, 1977 Preis Biennale Jyväskylä Finnland, 1983 Kunstpreis der DDR, 1984 Preis Biennale Breadford (GB), 1986 Hauptpreis Biennale Krakow (PL), 1990 Goldmedaille Biennale Frederikstad (N), 1993 Preis Triennale Chamalieres (F), 1994 Hans-Meid-Preis (D)


seit 1975 Teilnahme an zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen, Biennalen und Triennalen der Grafik und Zeichnung

zuletzt 2015 Gellert-Museum Hainichen, Grafikmuseum Stiftung Schreiner Bad Steben, Uni Leipzig „Der Ackermann und der Tod“

Zeichnungen


und


neue Grafik

       

20.08. - 01.10.2016

 
 

Karussell in Indigo

2010, Feder, Pinsel in Tusche

33 x 24 cm