Kurzbiografie


1930 am 12. Februar in Dresden geboren

1944-46 Lehre als Technischer Zeichner und Arbeit als Rohrleger

1946-50 durch den sowjetischen NKWD schuldlos verhaftet und bis 1950 im Speziallager in Bautzen

1950-53 Prüfung und Arbeit als Technischer Zeichner

1953-58 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden

1959-61 Meisterschüler an der Deutschen Akademie der Künste, seitdem freischaffend

1968-71 Ausstellungs- und Ankaufsverbote

1974 Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Künste Berlin

1985 Ordentlicher Professor

1991 Austritt aus der Akademie der Künste Berlin

1996 Gründungsmitglied der Sächsischen Akademie der Künste Dresden

2000 Verdienstkreuz 1. Klasse der BRD

2001 Vertrag über eine Wieland-Förster-Stiftung an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

2009 Ehrenpreis des Brandenburgischen Ministerpräsidenten für sein Lebenswerk

2010 Ehrendoktorwürde der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam

2012 Verleihung des Verdienstordens des Landes Brandenburg



MITTELPUNKT MENSCH


Plastik Zeichnung Grafik       


05.02. - 09.04.2015